BATHULAQ

    HASTUR

    Teilen
    avatar
    Hastur

    S T A M M : /// THURISAZ
    A L T E R : /// VIER MONATE
    R A N G : /// JUNGBESTAND

    HASTUR

    Beitrag von Hastur am 21.12.12 12:52


    THERE IS A PART IN ME YOU WILL NEVER KNOW
    THE ONLY THING I WILL NEVER SHOW




    NAME: Hastur
    GESCHLECHT: Rüde
    ALTER: 4 Monate
    ZUGEHÖRIGKEIT: Thurisaz
    RANG: Jungbestand
    GLAUBEN: aufblühend
    TITEL: Schwarzer Donner




    DAS ANTLITZ




    AUSSEHEN:
    Was wird einmal aus dem kleinen Hastur, wenn er erwachsen ist? Sicherlich ein Wolf, der seiner Mutter Rúna ebenbürtig ist. Ein stattlicher Rüde mit starken Läufen und muskulösem Körperbau. Doch noch ist von alledem nicht viel zu erkennen. Hastur ist ein wenig größer als sein Bruder Naugrim, der für einen Varg nicht sehr in die Höhe gewachsen ist. Die blauen Welpenaugen sind goldorange und feurig geworden - ein unverkennbares Zeichen dafür, dass der kleine Rüde allmälig erwachsen wird. Noch wirken Pfoten und Ohren zu groß, doch sein Gang ist eleganter und selbstsicherer geworden. Der weiche Jungenpelz, der von Monat zu Monat heller wird, hat nicht mehr die reinschwarze Farbe wie noch vor einem Monat. Das Gesicht des jungen Rüden wirkt feminin und zierlich, der Ausdruck weich und aufgeweckt. Hastur ist ein hübscher Jungwolf und man kann nur erahnen welch stattlicher Wolf er einmal sein wird.

    FELLFARBE:
    Jetzt schon ist ersichtlich, dass Hastur kein schwarzer Wolf bleiben wird. Im Laufe des Alters wird sein Pelz immer heller und scheckiger. Nur seine Läufe und das Gesicht sind noch schwarz geblieben. Helle Fellpartien findet man vor Allem an den Schultern und den Hinterkeulen. Wenn die Sonne auf sein Fell scheint, schimmert es bräunlich.

    AUGENFARBE:
    Die blaue, trübe Augenfarbe, mit der Hastur geboren wurde gehört der Vergangenheit an. Heute hat sich seine Augenfarbe in ein intensives Goldorange gewandelt, die er für den Rest seines Lebens beibehalten wird.

    GRÖSSE:
    Da Hastur noch ein Jungwolf ist, wird er noch bis zu einem Alter von einem Jahr wachsen, dann erst ist das Knochenwachstum vollständig abgeschlossen. Heute, in einem Alter von vier Monaten erreicht seine Schulterhöhe schon 57 Zentimeter und ist damit etwas größer als sein Bruder Naugrim.

    SCHMUCK:
    Hastur trägt keinen Schmuck.

    YSULTIA:
    Die Schicksalsmarkierung von Hastur ist noch nicht vorhanden, da der kleine Rüde noch einfach zu jung ist und er vom Schicksal nicht gezeichnet wurde. Insgeheim wünscht sich Hastur aber sein Zeichen und eine große Bedeutung, die ihm zugeschrieben wird.

    BESONDERES:
    Hastur wird sich im Laufe der Zeit noch etliche Male körperlich und geistig verändern. Vor Allem körperlich wird er große Sprünge machen und sein Aussehen immer mehr dem eines erwachsenen Wolfes entsprechen.


    DER CHARAKTER


    CHARAKTER:
    Hastur ist noch ein richtiger KINDSKOPF, aber was will man in seinem Alter auch anderes erwarten? Die Neugierde steht ihm wie ins Gesicht geschrieben und gemeinsam mit seinem Bruder Naugrim hält er das Rudel ganz schön auf Trab. Die Flausen in Hasturs Kopf scheinen nie zu verschwinden und jeden Tag fällt ihm anderer Unfug ein. Der kleine Rüde ist ein richtiger Abenteurer, der sich liebend gerne heimlich vom Rudel entfernen würde um die Welt zu entdecken, die er noch nicht kennt. Doch da hat er die Rechnung nicht mit seiner Mutter Rúna gemacht, die gewissenhaft auf ihre Schützlinge aufpasst.

    Manchmal kann Hastur auch ein riesengroßer ANGEBER sein. Wenn man eine noch so winzig kleine Schwäche in ihm entdeckt und ihn darauf anspricht, plustert er sich auf und versucht sein Gegenüber vom Gegenteil zu überzeugen. Wann dieser Stolz angefangen hat, weiß niemand so genau, doch er selbst scheint immer sehr von sich überzeugt zu sein, auch wenn er weiß, dass er manchmal nur irgendwelche Geschichten erzählt um sich interessanter zu machen. Mit dieser Eigenschaft versucht er nur seine Schwächen zu überspielen, denn davon hat Hastur so einige.

    Davon abgesehen ist Hastur ein typischer WELPE, der einfach noch zu jung ist um erfahren zu können wie schwer und gefährlich das Leben ist. Er kennt keine Kriege und keinen Tod. Er kennt auch nicht die kalten Winter und schon gar keinen Hunger. Erst wenn er älter und weiser wird, wird auch sein Charakter sich dementsprechend wandeln und seine Bedürfnisse werden wichtigerer Art sein als die der Aufmerksamkeit und Abenteuer. Doch noch lasst ihn ein Jungwolf sein und ihn langsam an das Leben heranführen, denn jedes junge Wesen hat das Recht auf eine Kindheit, möge sie auch nur von kurzer Dauer sein.


    STÄRKEN:
    - aufmerksam
    - einfallsreich
    - entscheidungsfreudig
    - kontaktfreudig
    - neugierig
    - selbstbewusst
    - spontan
    - unternehmungslustig
    - willensstark


    SCHWÄCHEN:
    - angeberisch
    - chaotisch
    - direkt
    - draufgängerisch
    - frech
    - nervig
    - risikofreudig
    - stolz
    - vorlaut


    VORLIEBEN:
    - Aufmerksamkeit und Anerkennung
    - seine kleine Familie
    - wenn Mama Hasenfleisch mitbringt
    - Raufereien mit Naugrim
    - die Erwachsenen mit unzähligen Fragen nerven
    - sich heimlich vom Rudel entfernen
    - sich vorzustellen, wie er einmal erwachsen sein wird


    ABNEIGUNGEN:
    - Gewitter
    - andere Angeber
    - dass er immer noch kein Schicksalsmal hat
    - dass er die Legenden immer noch nicht richtig verstanden hat
    - seine eigenen Schwächen
    - Dornenbüsche, mit denen er schon böse Erfahrungen gemacht hat
    - Mädchen (die nerven doch nur)


    BESONDERES:
    Egal wie mutig der kleine Hastur auch tun mag, vor einer ganz bestimmten Sache hat er furchtbare Angst: vor Gewittern. Wenn die anderen Wölfe der Thurisaz in dem Donner eine Botschaft des Gottes Thor sehen, sieht Hastur nicht mehr als die Gefahr. Niemand weiß um seine Angst, denn er behält diese Schwäche für sich und würde nicht einmal seinem Bruder Naugrim davon erzählen, so sehr beschämt es ihn. Hastur befürchtet, dass die anderen Wölfe ihn auslachen oder ihn sogar aus dem Rudel verbannen, wenn sie von seiner Angst erfahren würden, denn welcher Thurisaz würde schon einen Wolf wollen, der Angst vor dem Donner hat?


    DIE FAMILIE




    MUTTER:
    Rúna Shiyon - 12 Jahre - lebend
    Seine Mutter ist fast die ganze Welt für Hastur. Er kann sich kaum eine bessere Mutter vorstellen und hat sie wirklich sehr lieb.


    VATER:
    Zhain - ? Jahre - verschollen
    Wer sein Vater wirklich ist weiß Hastur nicht. Irgendwann war Zhain aus dem Rudel verschwunden und hatte Rúna und die Welpen allein gelassen. Hastur sehnt sich allerdings nach einem Vater und sucht diesen Ersatz in den erwachsenen Rüden des Rudels.


    GESCHWISTER:
    Naugrim - 4 Monate - lebend
    Naugrim ist Hasturs liebster Bruder. Zusammen mit Naugrim lässt sich so viel Unfug anstellen. Natürlich streiten sich Geschwister ab und an mal auch, aber so ein Streit ist auch schnell wieder vergessen.

    Sikr - 4 Monate - lebend
    Mit Sikr hat Hastur nicht viel zu tun. Sikr ist langweilig und schwach und versteckt sich lieber im Bau.


    GEFÄHRTIN:
    Hastur ist doch noch viel zu jung um an eine Gefährtin zu denken. Außerdem sind Mädchen doch so doof!

    NACHWUCHS:
    Das hat noch Zeit.



    DIE VERGANGENHEIT


    Geboren wurde Hastur zusammen mit seinen Brüdern Naugrim und Sikr, vor etwa vier Monaten in einem dunklen Bau, der nur von der wohligen Wärme der Mutter erfüllt war. Die ersten Wochen verbrachten die hilflosen Welpen unter der Erde, bis sie alt genug waren um das erste Mal das Licht dieser Welt erblicken zu dürfen. Ab da an wurden sie in den Stamm der Thurisaz aufgenommen und das junge Leben erfüllte das Rudel mit Stolz und Glück. Rúna war der Mittelpunkt der kleinen Welpen. Sie hatte zu bestimmen, was die Kleinen durften und was nicht und egal wie weit es Hastur vom Rudel wegzog (und sei es nur einen Schritt zu weit), stets war sie da und brachte den kleinen Lausbub zurück zum Bau um ihn im Auge behalten zu können. Hastur und Naugrim wurden immer mehr zu echten Jungwölfen und bald schon waren sie richtige kleine Miniaturwölfe geworden und hatten es faustdick hinter den Ohren. Bald schon würden sie die Jagd erlernen, erwachsen werden und ihrer eigenen Bestimmung folgen.

    (Geschichte wird regelmäßig ergänzt)


    DIE VERGANGENHEIT


    REGELN:
    gelesen und akzeptiert

    CHARAKTERWEITERGABE:
    ja, aber dann bitte einen neuen Bogen anfertigen

    INAKTIVITÄT:
    Hastur kann in der Zeit mitgezogen werden, wenn dies möglich ist.
    Falls ich das Forum verlassen sollte, sucht bitte einen Nachfolger, der den Kleinen gut behandelt <3




    ###


    THERE IS A PART IN ME YOU WILL NEVER KNOW
    THE ONLY THING I WILL NEVER SHOW

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24.05.18 10:16